kostenfrei
Große Mengen?
Angebot schnell & kostenlos
4,4/5
Kundenbewertung
4
Jetzt letzten Einkauf fortsetzen!

Etikettendrucker und Thermo-Etiketten

Etikettendrucker - produzieren Sie maßgeschneiderte Etiketten für Ihren Versand

Etikettendrucker sind Geräte zum Bedrucken von Etiketten. Die Drucker können für ganz verschiedene Einsatzbereiche im Unternehmen von Vorteil sein: Versandetiketten für den Versand mit DHL, DPD oder UPS; zur Kennzeichnung in der Produktion, im Labor, im Lager oder für den Druck von Barcode-Etiketten für den Einzelhandel: Die selbstklebenden Etikette sind unersetzlich für die Kennzeichnung in Industrie, Produktion und Handel.

Natürlich können Sie auch mit einem "normalen" Drucker Etiketten drucken. Etikettendrucker sind aber einfacher in der Anwendung, bieten höhere Druckgeschwindigkeiten sowie eine höhere Auflösung, was zum Beispiel beim Druck von Barcodes (wir empfehlen Drucker mit 300 dpi aufwärts) eine Rolle spielen kann.

Wann empfiehlt sich ein Etikettendrucker?

Gerade für die Anwendung im industriellen Bereich empfehlen wir einen speziellen Etikettendrucker für ein klares, maschinenlesbares Druckbild (203 dpi reichen für Versandetiketten) sowie eine konstant hohe Geschwindigkeit beim Etikettendruck. Während Tintenstrahldrucker oder Laserdrucker der meisten Hersteller mit Tinte oder Toner arbeiten, werden beim Etikettendrucker zwei andere Verfahren verwendet: Der Thermo-Direkt-Druck oder der Thermo-Transfer-Druck.

Welche Etikettendrucker gibt es?

Beim Thermodirektdrucker wird mithilfe des Gerätes direkt auf thermisch empfindliches Papier gedruckt. Durch punktuelle Erhitzung wird das thermo-sensitive Papier geschwärzt. Der kompakte Aufbau der Thermodirektdrucker sowie des Druckvorgangs bringen geringere Anschaffungskosten und geringere Fehleranfälligkeit mit, die Lebensdauer eines solchen Thermodruckers sowie die Druckgeschwindigkeit dagegen sind hoch. Diese Art des Etikettendrucks findet oft Anwendung für Versandetiketten, Kassenbons, Fahrscheineoder Eintrittskarten - überall, wo es nicht um lange Haltbarkeit des Druckbildes geht. Denn, der Nachteil: Thermoetikette, im Thermodirektdruck bedruckt, sind empfindlich gegenüber Temperatureinflüssen, Druck und direkter Sonneneinstrahlung, das Druckbild verblasst nach ca. 3 Monaten.

Beim Thermo-Transferdruck mit Thermotransferdrucker dagegen wirkt die Hitze nicht auf das Etikett selbst, sondern auf ein Farbband, dessen Farbe punktuell schmilzt und sich mit den Blanko-Etiketten bzw. den Thermotransferetiketten darunter verbindet. Das so entstandene Druckbild ist sehr dauerhaft. Thermo-Transfer-Drucker werden überall da verwendet, wo eine dauerhafte Kennzeichnung gewünscht ist. Ein weiterer Vorteil des Thermotransferdruckers gegenüber des Thermodirektdruckers ist, dass man bei den zu bedruckenden Materialien freier ist und, durch den Einsatz des Farbbandes bzw. der Farbbänder auch bei den Druckfarben.

Welche Schnittstellen unterstützen die Etikettendrucker?

Je nach Modell haben Sie bei der Übertragung der Daten an den Drucker die Wahl: USB, WLAN oder Bluetooth sind mögliche Schnittstellen. Dank Software bspw. beim Etikettendrucker LabelWriter DYMO haben Sie Auswahl zwischen mehr als 100 Vorlagen fertig gestalteter Etiketten.

Was sind die richtigen Thermoetiketten?

Thermo-Etiketten der Hersteller Toshiba, Zebra oder Dymo in verschiedenen Rollenstärken finden Sie in unserem Online-Shop. Im Angebot finden Sie Thermo-Direkt-Etiketten und Thermo-Transfer-Etiketten, wählen das passende Etikett zum jeweiligen Druckverfahren. Unsere Etikette sind optimiert für gängige Kurier und Paketdienstleister wie DHL, DPD, Hermes, GLS, UPS und TNT. Achten Sie bei der Auswahl der Thermoetiketten auf die passende Stärke des Rollenkerns für Ihr Gerät, die Größe der Rolle oder des Leporellos und entscheiden Sie, ob sie permanent oder ablösbare Etiketten bevorzugen.

11 Ergebnisse
Filtern nach: Relevanz