kostenfrei
Große Mengen?
Angebot schnell & kostenlos
4,4/5
Kundenbewertung
0
Jetzt letzten Einkauf fortsetzen!

Thermoverpackung und Gefahrgutversand

Versenden? Aber sicher! Mit Thermoverpackungen und Gefahrgutversand

Ob temperatursensible Produkte oder Gefahrgut, mit Thermoverpackungen und Kartons für den Gefahrgutversand sind Sie für alle (Sonder-)Fälle optimal gerüstet.

So cool: Thermoverpackungen für den Versand temperatursensibler Ware

Für manche Branchen bedeuten höhere Temperaturen auch höhere Herausforderungen an die Lagerung, Transport und Versand. Besonders betroffen ist der schnell wachsende Online-Lebensmittelhandel. Andererseits gibt es auch Produkte, denen Kälte schadet. Ob kalt oder warm: Eine Thermoverpackung hält die Temperatur während des Versands stabil.

Was sollte temperaturüberwacht versendet werden?

Viele Lebensmittel, aber auch bestimmte Chemikalien, Industrie- und Elektronikprodukte, Medikamente, Kosmetika, Pflanzen, Farben und Lacke sowie sonstige kälteempfindlichen Güter müssen konstant innerhalb eines bestimmten Temperaturbereich gelagert und versendet werden. Bei einer Über- bzw. Unterschreitung der Temperaturkurve nehmen diese Produkte Schaden. Hierfür eignet sich eine spezielle Thermoverpackung mit isolierender Schicht ideal.

Temperaturindikatoren, die im Inneren der Kühlverpackung sowie außen z.B. am Thermokarton angebracht werden, helfen, die Temperaturkurve zu überwachen. Gab es während des Transports Temperaturschwankungen? Wurde der gewünschte Temperaturbereich überschritten oder unterschritten? Die Wirksamkeit von Temperaturindikatoren wird deutlich erhöht, wenn Sie zusätzlich und gut sichtbar zur Transportüberwachung die entsprechenden Warnetiketten an der Thermoverpackung anbringen.

Wie lange soll die Kühlkette bei einem Produkt im Thermokarton aufrecht erhalten werden? Und: Wie lange hält Kühlversand?

Kurz gesagt: Solange, wie der Versand dauert + einen Zeitpuffer. Damit der Kunde nach der Lieferung die Ware auch bei der gewünschten Temperatur aus dem Paket holt, müssen Sie wissen, wie lange der Inhalt gekühlt werden muss. Für kurze Transportwege eigenen sich zum Beispiel bereits eine Versandverpackung wie bspw. ein Thermobeutel oder Thermoluftpolsterfolie. Beides ist aufgrund der metallisierten Polyesterbeschichtung sowohl kälte- als auch wärmeisolierend. Bei längeren Transportwegen empfiehlt sich die Thermobox bzw. Thermokarton aus extrudiertem Polystyrol. Verwenden Sie einen geeigneten Kühlakku oder Coolpack, bleibt hier die Temperatur schon für bis zu 24 Stunden konstant. Für den gekühlten Transport über mehrere Tage empfehlen wir die sogenannte aktive Kühlung, zum Beispiel in einem Kühltransporter. Wählen Sie beim Versand von Thermokartons die schnellstmögliche Liefervariante und kennzeichnen Sie den Karton entsprechend.

Tipps für das Verpacken temperaturempfindlicher Produkte:

Die Kühlleistung ist abhängig von der Anzahl und der Qualität der verwendeten Kühlakkus. Im Blog zu Isolierboxen erklären wir genauer, wie ein Kühlakku funktioniert. Den Kühl-Effekt können Sie optimieren, indem Sie vor dem Verpacken die Thermoverpackung auf die Zieltemperatur herunterkühlen. So verhindern Sie, dass wertvolle Kühlenergie an die Verpackung bzw. die Umgebungsluft in der Thermoverpackung abgegeben wird. Wählen Sie außerdem einen Thermokarton oder -beutel in der passenden Größe. Auch hier gilt: Sie wollen den Inhalt gekühlt an den Kunden versenden, nicht die Luft! Aber: Vermeiden Sie den direkten Kontakt der Kühlakkus mit dem gekühlten Artikel, z.B. mit Thermopapier. So verhindern Sie, dass die Bestellung im Isolierkarton Gefrierschäden erleidet. Polstern Sie die den Inhalt, wenn nötig, zusätzlich mit isolierender Luftpolsterfolie.

Papier zur Isolation? Ja! Mit der richtigen Technik schützt Papierpolster nicht nur hervorragend gegen Transportschäden wie Stöße, Kratzer und Bruch, sondern stellt ganz nebenbei mit seinen Isolationseigenschaften sogar Styropor in den Schatten! Entdecken Sie das System WrapPak® Protector.

Mit unseren Gefahrgutverpackungen versenden Sie Gefahrgüter vorschriftsmäßig

Beim Versenden von Gefahrgut sind spezielle Vorschriften zu beachten, um Mensch und Umwelt ausreichend zu schützen. Vor allem durch falsche Verpackung oder Handling entstehende Leckage, wie austretende (giftige oder ätzende) Flüssigkeiten, Gas oder Pulver, können eine Gefahr darstellen. Es ist essentiell diese Gefahrstoffe nur in dafür konzipierten, speziellen Transportbehältern zu versenden und diese entsprechend zu kennzeichnen.

Sie benötigen spezielle Verpackungen für den Versand von Gefahrgütern?

In unserem Sortiment werden Sie sicher fündig: Unsere extrem stabilen Gefahrgutverpackungen erfüllen die Anforderungen nach 4GV bzw. 4DV und können somit für den Transport von Farben, Säuren, Laugen und anderen ätzenden und gefährlichen Stoffen verwendet werden. Dabei entsprechen die Gefahrgutkartons und Gefahrgut-Sperrholzkisten den Luftverkehrs-Vorschriften (IATA-DGR) , den Seeverkehr-Bestimmungen (IMDG) sowie den Straßenverkehrs- und Eisenbahnbestimmungen (RID/ADR) und können daher mit allen gängigen Transportmöglichkeiten verschickt werden. Bevor wir Ihnen die gewünschte Gefahrgutverpackung zusenden, bekommen Sie alle nötigen Prüfungsunterlagen, die die Einhaltung der Bestimmungen bestätigen.

Passend zu den Gefahrgutverpackungen finden Sie bei uns auch weitere erforderliche Produkte wie Aufsaugmaterial und Gefahrenetiketten. Zum bieten wir Verschließen Ihrer Gefahrgutverpackung empfehlen wir Ihnen Filamentbänder und Umreifungsbänder

14 Ergebnisse
Filtern nach: Relevanz
Bis- 20 % nicht verfügbar
Gefahrgutkartons
Neu
Gefahrgutkartons

10 Artikel

10 Artikel
Ab  5,96 €ohne MwSt. je Stück
Bis- 20 % nicht verfügbar
Isolierbox Isopro
Isolierbox Isopro

5 Artikel

5 Artikel
Ab  5,52 €ohne MwSt. je Stück
Bis- 20 % nicht verfügbar
Thermobox Cool
Thermobox Cool

4 Artikel

4 Artikel
Ab  36,50 €ohne MwSt. je Stück