Länge – Breite – Höhe : Passenden Karton in der richtigen Kartonqualität finden

10 min lesen 27 Juni 2022
Bei der Suche nach einem passenden Karton für den Versand von Waren kommt es im Wesentlichen auf zwei Faktoren an: Die richtigen Kartonmaße und die richtige Kartonqualität, also die Kartonstärke. Wie stark der Karton sein muss, hängt von einigen Faktoren ab: Wie schwer ist Ihr Produkt? Wie empfindlich ist es? Und wie lange bzw. wie „rau“ ist der Transport- oder Versandweg? Ist der Karton zu groß, wird das Produkt eventuell beschädigt oder die Portokosten steigen. Ist der Karton zu klein, passt der zu versendende Artikel erst gar nicht hinein. Ein Karton nach Maß kann hier die richtige Option sein. Doch wie finden Sie die richtigen Kartonmaße? Und was bedeuten Länge, Breite und Höhe eigentlich bei Kartons und Verpackungen? Und wie genau finden Sie die passende Kartonqualität?

Die richtige Kartonqualität

Karton ist ein Schlüsselmaterial für Logistikmanager. Robust, ökologisch, recycelbar, leicht und vielseitig – all diese positiven Eigenschaften vereint es zu einem sehr erschwinglichen Preis. Zudem nimmt es sehr wenig Platz ein und kann flach gelagert werden, was in Lagern viel Platz spart. Karton scheint das ideale Verpackungsmaterial zu sein. Aber welche Kartonqualität bzw. welche Kartonstärke (Wellpappe einlagig, zweilagig, dreilagig?) ist die richtige für welchen Anwendungsbereich?

Wann sollte man einlagigen Wellpappe-Karton verwenden? Die richtige Kartonqualität für „unkomplizierte“ Produkte:

Einlagige Wellpappe besteht – entgegen dem Begriff einlagig- aus drei Materialschichten: Einer flachen Papierschicht, einer gewellten Papierschicht und wieder einer flachen Papierschicht. Es ist möglich, mehrere Schichten zu kombinieren: Je mehr Wellen vorhanden sind, desto dicker und widerstandsfähiger wird der Karton. Dies nennt man Doppelwelle oder Dreifachwelle.

Einlagige Wellpappe ist also die dünnste Kartonqualität und eignet sich ideal zum Verpacken von leichten und stoßfesten Produkten während des Versands und der Lagerung. Gerne wird einlagige Wellpappe verwendet, um Kleidung oder andere Textilien zu versenden. Diese Kartonqualität reicht in der Regel für kleine E-Commerce-Bestellungen mit Artikeln von vergleichsweise niedrigem Wert aus, die unter geringen Transportrisiken (Straßenverkehr) geliefert werden.

Aber: Einige Produkte benötigen besonderen Schutz während Transport oder Versand, auch wenn sie leicht und unempfindlich gegen Stöße sind: Prüfen Sie, ob Ihre Produkte Feuchtigkeit oder extremen Temperaturen ausgesetzt sein könnten und prüfen Sie, inwieweit ihre Produkte dadurch Schaden nehmen könnten. Wählen Sie eine Kartonverpackung, die diesen spezifischen Bedingungen angepasst ist, wie zum Beispiel spezielle Thermoboxen für den Kühlversand.

Kann ein gutes Polstermaterial eine dickere Wellpappe ersetzen?
Das Polstermaterial dient dazu, das Produkt in der Verpackung zu fixieren, Füllmaterial dazu, die Leerräume in den Paketen zu füllen. In beiden Fällen geht es darum, die Belastung von innen zu begrenzen, und um verschiedene Artikel voneinander zu trennen, damit sie nicht aneinander reiben oder kollidieren.

Die Wellpappe Ihrer Kartonverpackung erfüllt die Aufgabe, Stöße von außen auf das Paket zu dämpfen, um sowohl die Verpackung selbst als auch die darin platzierten Produkte vor Schäden zu schützen.

Der Schlüssel zu einer guten Verpackung liegt darin, das richtige Gleichgewicht zwischen diesen beiden Elementen zu finden: Die geeignete Wellpappe für den äußeren Schutz und das richtige Polstermaterial für den inneren Schutz – und das alles, ohne Ihr Produkt übermäßig zu verpacken.

Wann sollte man zweiwellige Wellpappe verwenden? Die „doppelte“ Kartonqualität:

Doppellagige Wellpappe ist um 50% stärker als einlagige Wellpappe und eignet sich daher ideal zum Schutz von zerbrechlichen Produkten oder Produkten, die für einlagige Wellpappe zu schwer sind. Zweiwellige Wellpappe kann bis zu 40 kg aushalten. Dank der höheren Stabilität ist die doppellagige Wellpappe widerstandsfähiger gegen Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen. Stark – aber dennoch leicht: Zweiwellige Kartons werden ebenfalls flach angeliefert und lassen sich platzsparend lagern, bis sie zum Einsatz kommen. Aufgebaut sind sie robust genug, um Ihre Produkte während der Lagerung über einen mittellangen Zeitraum zu schützen.
Zweilagige Wellpappe wird verwendet, um zum Beispiel Bücher, Dekorationsgegenstände, kleine Haushaltsgeräte, Geschirr usw. zu verpacken. Für die empfindlichsten Produkte ist eine gute Polsterung notwendig, um den Schutz im Inneren der Verpackung zu maximieren.
Die Vorteile verstärkter zweilagiger Wellpappe
Verstärkte zweilagige Wellpappe ist um 50 % widerstandsfähiger als herkömmliche doppelwandige Wellpappe. Sie ist 7 mm dick, enthält eine 3 mm starke Dämpfung gegen Stöße oder Durchstiche und verfügt über einen 4 mm starken Stoßdämpfer, um den Inhalt der Box bei einem Aufprall zu schützen. Sie kann Lasten von bis zu 70 kg standhalten. Sie ist resistent gegen Aufplatzen, Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und Druck. Sie wird für den Export von halbschweren Lasten und für schwierige Transportbedingungen empfohlen.

Wann sollte man Kartons in der Kartonqualität „dreiwellige Wellpappe“ verwenden?

Trotz seines geringen Gewichts ist dreiwellige Wellpappe um 30 % widerstandsfähiger als verstärkte doppelwandige Wellpappe. Sie ist damit unsere stärkste und stabilste Art von Karton. Mit einer Dicke von 14 mm enthält sie eine 4 mm starke Dämpfung gegen Stöße und Durchstiche. Sie verfügt außerdem über eine zusätzliche Verstärkung und einen 5 mm starken Stoßdämpfer. Dadurch kann sie den Inhalt der Box bei einem Aufprall oder Schlag, beispielsweise durch eine Kollision oder den Fall aus größerer Höhe schützen. Durch die außerordentliche Stabilität ist sie robust gegen Feuchtigkeit, Temperaturschwankungen und hält großem Druck bzw. großen Lasten stand:
Dreiwellige Wellpappe ist mit bis zu 500 kg belastbar, was sie perfekt für palettierbare Kisten oder den Transport sehr schwerer Produkte (Haushaltsgeräte, Möbel, etc.) macht. Sie wird auch für Umzüge verwendet. Ihre dreifache Wanddicke schützt sehr zerbrechliche Objekte: elektronische Produkte, Kunstwerke, Flaschen, etc. Aufgrund ihrer Eigenschaften wird dreiwellige Wellpappe für schwierigen Transport, Export und Langzeitlagerung empfohlen.

Welche Rolle spielt die Art der Welle für die Kartonqualität?

Kurze Antwort: Eine große! Auf der Seite des VDW (Verband der Wellpappen-Industrie e.V.) gibt es darüber sehr ausführliche Informationen:

Die Welle kann in verschiedenen Dimensionen gefertigt werden. Um die Wellenart zu bestimmen, müssen Wellenteilung (t) und Wellenhöhe (h) gemessen werden:

Abhängig von den Werten für t und h wird dann in verschiedene Wellenarten unterschieden, zum Beispiel:

  • A-Welle (Grobwelle, t: 7,9-10,0 mm, h: 4,0-5,0 mm)
  • C-Welle (Mittelwelle, t: 6,5-7,9 mm, h: 3,1-4,0 mm)
  • B-Welle (Feinwelle, t: 4,8-6,5 mm, h: 2,2-3,1 mm)
  • D-Welle (Feinwelle, t: 3,5-4,8 mm, h: 1,9-2,2 mm)

Mehr über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Wellenart bzw. Kartonqualität und den jeweiligen Verwendungszweck finden Sie auf der Homepage des VDW.

Welche Faktoren bestimmen die Wahl der richtigen Verpackung?

  • Die Größe und das Volumen Ihrer Produkte: Wählen Sie die richtige Größe und das richtige Volumen, um Ihre Produkte mit der richtigen Menge Verpackung zu verpacken. Wenn Ihr Karton für Ihre Produkte zu groß ist, können sich die Produkte bewegen und werden beschädigt. Um das zu verhindern müssen die Produkte durch Verwendung von mehr Polsterung fixiert werden. Dies macht Ihre Sendung unnötig schwer, erhöht die Portokosten und erzeugt unnötigen Abfall.
  • Die Natur Ihrer Produkte: Einige Waren sind besonders empfindlich gegenüber Hitze, Kälte, Feuchtigkeit usw. Andere können ein Risiko darstellen, wenn sie während des Transports zerbrochen oder verschüttet werden (Beschädigung anderer Waren, Freisetzung von Giftstoffen usw.). Es gibt zum Beispiel isolierte Kartonboxen für Lebensmittel oder pharmazeutische Produkte. Sie können auch Kartonboxen speziell für Flaschen finden.
  • Der Bedarf an Polsterung: Wenn Ihre Produkte sehr empfindlich gegenüber Stößen sind, sollten Sie Polstermaterial verwenden. Wählen Sie in diesem Fall eine Kartongröße, die eine einfache Integration des Polstermaterials in das Paket ermöglicht. Noch einfacher: Es gibt auch Kartonverpackungen mit integrierter Polsterung.
  • Die Optik: Kartonverpackungen in weiß, bedruckte Kartons oder bewusst umweltbewusst (z.B. der Karton aus Graspapier) – die Verpackung spielt eine wichtige Rolle in der Kundenerfahrung und fürs Unternehmensimage. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten der Anpassung Ihrer Kartonverpackung!
  • Umweltauswirkungen: Karton ist von Natur aus ein umweltfreundliches Material. Sie können noch einen Schritt weiter gehen, indem Sie recycelte, recycelbare, bio-basierte, nachhaltige und/oder ökologisch gestaltete Kartonboxen wählen. Sie sind genauso stark und effizient, reduzieren jedoch den CO2-Fußabdruck Ihrer Sendungen noch ein wenig mehr.

Standardisierte Maßangaben für Verpackungen

Die Kartonmaße bestehen immer aus den drei Maßen Länge, Breite und Höhe. Jetzt ist es bei einer schier endlosen Auswahl an Kartonformaten nicht immer sofort klar: Wo ist bei einem Karton die Länge? Was ist die Karton Breite? Und was die Höhe? Gute Nachricht: Das ist genormt. Und zwar standardmäßig in dieser Reihenfolge. Es gilt:

  • Länge (L) = die längste Seite beim offenen Karton
  • Breite (B) = die kurze Seite des geöffneten Kartons
  • Höhe (H) = Innenkante zwischen dem Boden des Kartons und der Öffnung

Auch die Maßeinheit der Kartonmaße ist einheitlich und wird in Millimetern angegeben. Dadurch sollen Fehlerquellen bei den Maßangaben möglichst vermieden werden.

Ein Beispiel sieht dann etwa so aus: Länge 600 mm x Breite 350 mm x Höhe 200 mm.

Unter Umständen werden die Kartonmaße auch in Zentimeter oder Inches / Zoll angegeben. Die Umrechnung sieht dabei wie folgt aus:

  • 1 inch/zoll = 2,54 cm
  • 1 cm =0,393701 inch/zoll (genau 0,393700787402)

Auch zu finden: Die englischsprachigen Angaben H , W, L . Diese stehen für Height (Höhe), Width (Weite) und Lenght (Länge).

Innenmaß oder Außenmaß?

Die einheitlichen Begriffe für Kartonmaße und ihre standardisierte Reihenfolge erleichtern die korrekte Angabe der Maße schon mal deutlich. In der Welt der Kartonagen gibt es aber zusätzlich noch die Bezeichnungen Innenmaß und Außenmaß. Und diese beiden Werte können, je nach Kartonqualität (1-wellig, 2-wellig, 3-wellig…) durchaus nicht unerheblich voneinander abweichen.

Innenmaß wichtig für den Kartoninhalt

Das Innenmaß ist der Standard für die Kartonmaße. Es sagt aus, wie groß die Gegenstände sein dürfen, die in einem Karton verpackt werden sollen. Wichtig ist, den Karton ausgehend vom Innenmaß ein paar Millimeter größer zu wählen als die Abmessungen der zu verpackenden Ware.

Denn zum einen kann es zu produktionsbedingten Abweichungen der Kartonagen (z.B. bei der Materialstärke der Pappe) kommen, zum anderen fällt das Verpacken und Herausnehmen der Ware dadurch später leichter. Bei besonders empfindlichen Produkten brauchen Sie außerdem gegebenenfalls Füllmaterial, damit der Inhalt optimal geschützt ist.

Außenmaß relevant bei der Lagerung

Wenn es hingegen um den Platz im Lager oder im Transporter geht, ist das Außenmaß relevant. Dieses wird berechnet, indem die Längen der Seitenteile bei geschlossenem Karton gemessen werden und eine Materialtoleranz von je 5 mm addiert wird.

Was ist dann mit Tiefe bei einem Regalbrett gemeint?

Die Tiefe, etwa bei einem Regalbrett, bezeichnet die Ausdehnung nach hinten. Auf einem Regal mit einer Tiefe von 60 cm können also Waren gelagert werden, deren Länge oder Breite 60 cm nicht überschreitet.

Karton nach Maß finden

Ob groß oder klein, leicht oder schwer, robust oder zerbrechlich – unterschiedliche Produkte brauchen unterschiedliche Verpackungslösungen. Ein Karton nach Maß ist hier die ideale Möglichkeit, Ihre Waren sicher zu verpacken.

Als Experten für Verpackungslösungen bieten wir Ihnen die passende Box für jedes Produkt. Mit einer Auswahl von mehr als 1.250 Kartons ist damit sicher auch der richtige Karton für Sie dabei. Welcher das ist, erfahren Sie innerhalb weniger Klicks mit unserem praktischen Karton-Finder.

    Eine Antwort hinterlassen

    Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet





     

    Kategorien