Feedback
Schaubild-Regal

Welches Regal ist nicht egal!

Regal – egal? Absolut nicht! Es gibt zahlreiche, verschiedene Regale, die sich in einer ganzen Zahl an Merkmalen unterscheiden. Fachbodenregale, Großfachregale, Palettenregale, Schrägbodenregale und Weitspannregale – um nur ein paar zu nennen.

Um herauszufinden, welches für Ihren Zweck das richtige ist, klären wir zunächst einmal die wichtigsten Begrifflichkeiten – grafisch!

Die kleine Regal-Kunde

Fachlast: Gibt das Gewicht (Summe in kg) aller auf einem Fachboden gelagerten Güter an. In unserem Beispiel ist die Fachlast für den oberen Boden also die Summe der Gewichte von A+B+C+D+E und die Fachlast für den unteren Boden die Summe der Gewichte von F+G+H+I.

Feldlast: Gibt die Summe der eingelagerten Gewichte zwischen zwei Traversen (wird gleichbedeutend verwendet mit Regalträger, Regalständer) an. In unserem Beispiel also die Summe aus A+B+C+D+E+F+G+H+I. [roter Pfeil]

Die Gewichte von J, K und L werden nicht der Feldlast zugerechnet, da diese auf dem Boden eingelagert sind: Bodenlagerplätze [grau] eignen sich sehr gut für auf Paletten gelagerte Waren.

Regalhöhe [lila]

Knickhöhe [gelb]

Regalsträger, Traverse, Regalrahmen [blau]

Was mein Regal aushält

Je nach Regaltyp oder Anbieter kursieren verschiedene Angaben. Bei Begriffen wie Feldlast, Fachlast, Nutzlast und Traglast kann schon mal Verwirrung aufkommen. Wir erklären hier die relevanten Begriffe und stellen eine Vergleichstabelle der bei uns erhältlichen Regalsyteme zur Verfügung.

Um die Überlastung der Regale zu vermeiden ist jedes Regal mit der sogenannten Fachlast und der Feldlast gekennzeichnet, die nicht überschritten werden dürfen.

  • Die Fachlast ist dabei das Maximalgewicht mit dem die einzelnen Fächer des Regales also die einzelnen Regalböden belastet werden dürfen. Dabei wird von einer gleichmäßigen Belastung des Regalbodens ausgegangen.
  • Die Feldlast bezeichnet die maximal zulässige Tragkraft die insgesamt auf dem kompletten Regal lasten darf, das Eigengewicht der Regale ist dabei nicht mit eingeschlossen. Hieraus ergibt sich bei Stecksystemen dann auch die zulässige Gesamtzahl an Regalböden.

Kleines Rechenbeispiel: Ist die Feldlast mit 1200kg angegeben und die Fachlast mit 120kg, kannn das Regalfeld theoretisch mit 10 Fachböden bestückt werden.

RegalfachDie Begriffe Nutzlast oder auch Traglast sind im Grunde Kunstbegriffe, die immer entweder auf das Regalfeld oder den Regalfachboden bezogen sind. Die Nutzlast pro Regalboden ist also identisch mit der Fachlast, die Traglast je Regalfeld ist gleichbedeutend mit der Feldlast.