Feedback
Black-Friday

Was steckt hinter Black Friday und Co.?

Er ist in aller Munde, der Black Friday, auf den der Cyber Monday folgt. Doch was steckt eigentlich hinter diesem Tag, der sich seit einigen Jahren auch hier in Europa zumindest im Handel immer mehr durchsetzt? Und was genau ist der Cyber Monday? Und was der Boxing Day? Wir haben uns mal auf die Suche gemacht, was sich hinter diesen Tagen verbirgt.

1. Der Black Friday

 

Der „Schwarze Freitag“ kommt aus den USA und ist die Bezeichnung für den Freitag nach Thanksgiving. Thanksgiving fällt jedes Jahr auf den vierten Donnerstag im November. In den Vereinigten Staaten ist Thanksgiving ein Feiertag und das wichtigste Fest des Jahres an, dem die gesamte Familie zusammenkommt. Und der darauffolgende Freitag bildet den Auftakt für die Weihnachtseinkäufe. Da sehr viele Amerikaner den Freitag nach Thanksgiving als Brückentag nutzen und frei haben, hat sich zunächst im Einzelhandel die Tradition etabliert an diesem Tag hohe Rabatte zu geben. Seit 2005 werden an diesem Tag die höchsten Umsätze des Jahres erzielt! Damit ist der Black Friday auch ein wirtschaftlicher Stimmungsindikator. Während in Amerika der Black Friday vor allem im Einzelhandel eine Rolle spielt, ist es hier eher der Online-Handel, der mit Angeboten lockt. Für das diesjährige Black Friday Wochenende beispielsweise rechnen Experten mit E-Commerce-Umsätzen von 1,3 Milliarden Euro allein in Deutschland. Für den Einzelhandel gilt daher für den Black Friday: Genug Geschenkverpackungen und Tragetaschen vorrätig haben!

2. Der Cyber Monday

 

In den USA folgt der Cyber Monday direkt auf den Black Friday und markiert den Beginn des Weihnachtsverkaufs von Online-Shops. Der Cyber Monday sollte damit die Antwort des Online-Handels auf den vom Black Friday geprägten Einzelhandel sein. Der Online-Handel lockt daher mit zahlreichen Angeboten und Rabatten im Online-Shop. Inzwischen bieten viele Online-Händler eine ganze Woche lang Rabatte an und nennen das ganze Cyber Week. Für diesen Tag ist es besonders wichtig, sich mit ausreichend Verpackungsmaterial für den reibungslosen Versand auszustatten.

3. Der Boxing-Day

 

Der Boxing Day ist für uns vom Namen her natürlich unser Lieblingstag. Der „Geschenkschachtel-Tag“ wird im Commonwealth of Nations begangen, also im Vereinigten Königreich, Australien, Kanada, Neuseeland und Südafrika. Der Boxing Day ist am 26. Dezember – oder wenn dieser auf ein Wochenende fällt – am darauffolgenden Werktag. Auch hier bieten sich die Einzelhändler eine regelrechte Rabattschlacht. Warum der Boxing Day so heißt, ist nicht ganz geklärt. Eine Theorie ist, dass in früheren Zeiten an diesem Tag den Hausangestellten von Ihren adligen Herrschaften Geschenke in Schachteln gemacht wurden. Eigentlich eine schöne Tradition, die man ruhig mit hübschen Geschenkboxen wieder aufleben lassen kann!