Feedback
einkaufen-ohne-verpackung

Ganz ohne Verpackung?

Ein Leben ganz ohne Verpackung? Fast unmöglich. Aber Verpackungsmaterial minimieren und gleichzeitig optimieren? Das geht! Bundesweit eröffnen immer mehr Supermärkte, in denen verpackungsfrei eingekauft werden kann. Unverpackt-Läden: Ein Trend!

Aber wie kommt ausgerechnet ein Verpackungshändler auf die Idee, über die relativ neue Bewegung der „Unverpackt-Läden“ zu bloggen? Ist das nicht ein bisschen widersprüchlich?

Wir finden: Nein. Die Idee hinter dem Unverpackt-Konzept ist es nicht, auf Verpackungen im Ganzen zu verzichten. Sondern vielmehr da auf Verpackungen zu verzichten, wo es möglich ist. Die Menge des eingesetzten Verpackungsmaterials zu reduzieren auf ein Minimum, das nötig ist. Und zu guter Letzt das nötige Verpackungsmaterial so zu optimieren, dass kaum beziehungsweise im Idealfall gar kein Müll anfällt (zero waste).

Ist die Ware im Unverpackt-Laden unverpackt?

Hygiene muss sein. Am Beispiel des Lebensmittel-Ladens bedeutet das, dass Obst und Gemüse in leicht zu reinigenden Stapelboxen lagert. Gewürze, Reis und Nudeln werden aus sogenannten Bulk Bins direkt in exakt der gewünschten Menge in den mitgebrachten Vorratsbehälter abgefüllt. Flüssigkeiten lagern in Kanistern oder Glasbehältern. Die eingekauften Waren werden dann, sicher verstaut in Tasche oder Korb, nach Hause getragen.

Für den Transport verpackt

Im Falle der Unverpackt-Läden holt sich also der Kunde die Ware selber ab – und übernimmt quasi das Transportrisiko. Doch nicht alle Waren können persönlich von A nach B getragen werden. Unseren Kunden bleibt oft nichts anderes übrig, als ihre Produkte für deren teilweise sehr lange Reise Paketdiensten, Postanbietern und Logistikunternehmen anzuvertrauen.

Maximum an Schutz – Minimum an Verpackungsmaterial

Unsere Aufgabe ist es, die Produkte bei Transport und Versand bestmöglich zu schützen. Dabei sehen wir nicht gerade selten die Umsetzung des alten Prinzips: „Viel hilft viel!“. Das ist zwar richtig, was den Schutz der Waren angeht. Es ist aber weder wirtschaftlich, noch ist es umweltfreundlich. Um die Wahl der richtigen Verpackungsgröße in Kombination mit dem richtigen Füll- und Polstermaterial geht es bei vielen unserer Kundengespräche. Dabei kann man vereinfachend sagen: Der kleinstmögliche Karton hilft Porto beziehungsweise Transportkosten sparen und bietet auch den bestmöglichen Schutz – und das mit einem Minimum an Füll- und Polstermaterial.

Ein Minimum an Verpackungsmaterial: Am Ende ist damit tatsächlich allen geholfen!

Wir sind zufrieden, wenn Ihr Produkt sicher ankommt. Sie sind zufrieden, wenn Sie dafür möglichst wenig bezahlen müssen. Und allen ist geholfen, wenn dabei  ein Minimum an Verpackungsmaterial eingesetzt werden muss.

Recycling von Verpackungen

Verpackungsmaterial reduzieren ist also das eine. Verpackungsmaterial in Bezug auf Schutzeigenschaften und Recyclingpotential optimieren das andere.  Die Recyclingquote von Verpackungen in Deutschland liegt bei mehr als 80 Prozent (Stand 2012). Besonders Papier- und Kunststoffverpackungen erzielten hohe Verwertungsquoten mit jeweils über 99 Prozent (statista).

Unverpackt – Läden in Ihrer Nähe

Wir haben Ihnen hier eine Liste von „Unverpackt“-Geschäften in Deutschland und Österreich aufgelistet (ohne Gewähr auf Vollständigkeit). In der Schweiz sind für 2016 ebenfalls zwei unverpackt-Läden geplant (Basel und Zürich).  Vielleicht ist einer auch in Ihrer Nähe dabei?

Berlin (seit September 2014)

original unverpackt

Wiener Straße 16, 10999 Berlin

Bonn

Freikost Deinet

Rochusstraße 266, 53123 Bonn-Duisdorf

Dresden (seit April 2014)

Lose Dresden

Böhmische Straße 14, 01099 Dresden

Graz (AT)

Reformhaus Branter

Gleisdorfergasse 10, 8010 Graz

Hannover (geplante Eröffnung im März 2016)

Der Loseladen

Stefansplatz 13, Hannover/Südstadt

 Heidelberg

Annas Unverpacktes

Ladenburger Str. 37, Heidelberg

Innsbruck (AT)

Liebe & Lose

Herzog-Sigmund-Ufer 1-3, 6020 Innsbruck

Karlsruhe (Geplante Eröffnung im Mai 2016)

unverpackt Karlsruhe

Bahnhofplatz 8, 76135 Karlsruhe

Kiel

unverpackt

Kronshagener Weg 10, 24103 Kiel

Linz (AT)

holis market

Johann-Konrad-Vogel-Straße 7-9, 4020 Linz

Mainz (seit Juni 2015)

unverpackt

Kurfürstenstr. 49, 55118 Mainz

München

Plastikfreie ZONE

Schloßstrasse 7, 81675 München/ Haidhausen

Münster (seit Dezember 2015)

EINZELHANDEL – ZUM WOHLFÜLLEN

Hammer Str. 52-54, 48153 Münster

Münster

Natürlich unverpackt

Warendorferstr. 63, 48145 Münster

Schwäbisch Gmünd (seit Juli 2015)

regional und unverpackt

Mühlbergle 11, 73525 Schwäbisch Gmünd

Trier (ab Frühjahr 2016)

unverpackt

Paulinstraße, 54290 Trier

Wien (AT)

LUNZERS Maß-Greißlerei

Heinestraße 35, 1020 Wien